Sommerfest 2017

Ankündigungsflyer Sommerfest 2017

Feuerwehr zum Anfassen:
Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Fürth-Stadt
am 05.08.2017

Unser traditionelles Sommerfest findet statt
am Samstag, den 5. August 2017 ab 14 Uhr
beim Gerätehaus in der Mühlstraße 12 (Rückseite des Sozialrathauses).

Weiterlesen

Aktuelle Hinweise zur Waldbrandgefahr

Die anhaltende Hitze und Trockenheit lässt die Waldbrandgefahr steigen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), der Deutsche Wetterdienst (DWD) und der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) weisen daraufhin, dass in den Bundesländern teilweise hohe Waldbrand-Warnstufen erreicht wurden bzw. im Verlauf der Woche zu erwarten sind. Weiterlesen

Einsätze Juni 2017

EinsatznrDatumEinsatzmeldungLink
4118.06.2017Kleinbrand
4011.06.2017Auslösung Brandmeldeanlage
3907.06.2017Rauch aus Wohnung
3804.06.2017Keller unter Wasser
3703.06.2017Fehlalarm
3603.06.2017Fehlalarm

Aktion „Umwälzung des Praterweihers“

Eine Gruppe von 7 Feuerwehrleuten war heute am Praterweiher tätig.
Grund dafür war ein großes Fischesterben aufgrund des Mangels an Sauerstoff im Weiher.
Es wurde mit einer Tragkraftspritze eine Stunde lang Wasser aus einem Hydranten
in den Praterweiher gespritzt um diesem wieder Sauerstoff zuzuführen.

Jugenddienst, Samstag, 03.06.2017

Übung mit der Jugendfeuerwehr Poppenreuth

Es fand wieder eine gemeinsame Übung mit der FF Poppenreuth statt. Nachdem die Jugendlichen in gemischte Trupps eingeteilt wurden, ging es mit dem Manschaftstransportwagen (MTW), dem mittleren Löschfahrzeug (MLF) von der FF Poppenreuth und dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6), Rüstwagen (RW) von der FF Fürth-Stadt zur ehemaligen Müllverschwelungsanlage am Fürther Hafen.
Dort erwartete die Jugendlichen folgendes Szenario: Ein Kind wurde unter einem Betonblock eingeklemmt. Der Vater ist auf dem Weg Hilfe zu holen mit seinem Auto von der Straße abgekommen und droht eine Böschung hinab zu rutschen. Nachdem die Lage vom Zugführer erkundet wurde, begannen die Jugendlichen gleichzeitig beide Einsatzstellen abzuarbeiten. Während die Besatzung vom MLF das Kind mittels Hebekissen befreit hat, wurde von den Jugendlichen des LF 10/6 eine Verkehrsabsicherung aufgebaut, das Auto mit dem Greifzug gesichert und der Vater gerettet. Anschließend gab es eine kurze Besprechung der Übung, ehe die Fahrzeuge „zum Abmarsch fertig“ gemacht wurden und es zur nächsten Übung ging. Gemeldet wurde ein Vollbrand eines Wohnblocks in der ehemaligen Kaserne in Atzenhof.
Die Jugendlichen vom MLF haben mit einem C-Rohr einen Außenlöschangriff gestartet und eine Wasserversorgung vom Unterflurhydranten aufgebaut. Zeitglich hat die Besatzung
vom LF 10/6 eine Verkehrsabsicherung aufgebaut und mit einem C-Rohr ein Nebengebäude abgeschirmt. Zum Schluss waren insgesamt 4 C-Rohre und ein Hydroschild im Einsatz.
Dann wurde alles wieder aufgeräumt und es ging zurück auf die Wache.