• 1

Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadt

Einsatz

ABC Einsatz - Präparierter Brief

Eine, von einem Brief ausgehende, Verpuffungsreaktion verursachte am Donnerstagvormittag (19.05.2022) einen Großeinsatz für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst.

Der abgeriegelte Bereich der Kanzlei im Fürther Norden wurde durch Einheiten der Berufsfeuerwehr unter Chemikalienschutzanzügen abgesucht und evakuiert. Zur Dekontamination der eingesetzten Kräfte wurde eine Not-Dekon Strecke errichtet.

Zur Betreuung möglicher kontaminierter Personen wurde ein Schnelleinsatzzelt aufgebaut und vom Rettungsdient in Betrieb genommen. Die Einheiten der Feuerwehr konnten die Einsatzstelle nach ca. drei Stunden wieder verlassen.

Unsere Einheiten unterstützten den Einsatz bei Auf- und Abbauarbeiten mit einer Staffel vor Ort. Zur Absicherung des Stadtgebietes verblieb eine Gruppe einsatzbereit auf der Wache und gliederte sich in den Löschzug der alarmierten dienstfreien Kräfte ein.

 

--

Bericht unserer Kollegen der Berufsfeuerwehr: www.fw-fuerth.org

Bilder: David Oßwald

Aufzugbrand in Mehrfamilienhaus

Ein gemeldeter Zimmerbrand rief uns gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Fürth am gestrigen Abend auf den Plan. In einem Mehrfamilienhaus in der Hornschuhpromenade geriet die Steuerung eines Aufzugs aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Erste Atemschutztrupps der Berufsfeuerwehr konnten die Anwohner aus dem verrauchten Haus retten und den Brand löschen. Unsere Einheiten unterstützten mit dem zweiten Löschgruppenfahrzeug beim Absuchen der Wohnungen, Belüftungsmaßnahmen und stellten Sicherungstrupps für die gesamte Dauer des Einsatzes. Ergänzend zu den Einheiten an der Einsatzstelle stellten weitere zwei Staffeln die sogenannte Gebietsabsicherung. (Details hierzu findet ihr in diesem Beitrag)

Bericht der örtlichen Medien: nordbayern.de

--

Bilder: David Oßwald

Brand im Aufzugsschacht

Am gestrigen Abend rief uns eine Rauchentwicklung in einer Fürther U-Bahn Station gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Fürth auf den Plan. Die Station war bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits komplett verraucht. Ein Trupp der Berufsfeuerwehr konnte den Brandherd in einem Aufzugsschacht schnell ausfindig machen und das Feuer löschen. Abschließend wurde die Haltestelle komplett entraucht und letzte Löschwasserreste wurden beseitigt. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz für alle Einheiten beendet werden.

Wir unterstützten den Einsatz mit einem Löschgruppenfahrzeug vor Ort. Unsere restlichen Kräfte stellten während der gesamten Einsatzdauer die Absicherung des Stadtgebietes sicher.

Brand Pelletbunker

Einsatz Nr. 72/2021
Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr arbeiten Hand in Hand!
📟 Brand Pellet-Bunker
🚒 8/43/1
🚒 8/48/1
👨🏽‍🚒: 15 Feuerwehrleute
10 Atemschutzgeräteträger

Bericht der Feuerwehr Fürth:

In einem ehemaligen Amtsgebäude in der Fürther Stadtmitte kam es am Vormittag des 15.12.2021 während des Befüllungsvorgangs mit neuen Holzpellets für die dortige Heizungsanlage zu einer Rauchentwicklung. Kurz nach 10.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte eine deutliche Rauchentwicklung festgestellt werden, die gemessenen
Kohlenmonoxidwerte waren stark erhöht.

Das Gebäude mit ca. 30 Beschäftigten musste geräumt werden, 3 Beschäftigte wurden mit Verdacht auf Kohlenmonoxidintoxikation dem Rettungsdienst übergeben. Nachdem absehbar war, dass die Arbeiten lange Zeit in Anspruch nehmen werden, wurden die dienstfreien Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadtmitte zur Absicherung des Stadtgebiets, sowie zur Unterstützung an der Einsatzstelle nachalarmiert. In aufwändiger Handarbeit musste von den Einsatzkräften der gesamte Inhalt des etwa 15 Kubikmeter Holzpellets fassenden Bunkers mit Schaufeln und Eimern ausgeräumt werden. Im Bunker selbst konnte dabei nur unter schwerem Atemschutz gearbeitet werden. Für den Abtransport der Pellets wurde ein Wechselladerfahrzeug der
Nürnberger Berufsfeuerwehr mit Mulde nachgeordert.
--

--
Fotos: David Osswald und eigene Aufnahmen

 

Diverse Unwettereinsätze

Feuerwehr Fürth-Stadt war gestern mit den beiden Löschfahrzeugen und dem Rüstwagen im Sturmeinsatz.
So wurden unter anderem entwurzelte Bäume von einer Bahnstrecke entfernt, ein abgeknickter Baum mittels Seilwinde gesichert und mittels Zuhilfenahme der Drehleiter, ein abgebrochener Ast gesichert und stückweise abgetragen.
Nach etwa vier Stunden waren alle Einsätze abgearbeitet und die Kräfte konnten einrücken.

🚒 8/43/1
🚒 8/48/1
🚒 8/62/1
🚒 1/30/1
🚒 1/12/1

 

Einsatzreiche Nacht

Zwei schwere Verkehrsunfälle in einer Nacht

In der Nacht von Montag auf Dienstag (17.01. - 18.01.2022) wurden wir zusammen mit der Berufsfeuerwehr Fürth zu zwei Verkehrsunfällen alarmiert.

Um Mitternacht und kurz nach 4 Uhr morgens wurde die Mannschaft aus dem Schlaf gerissen um Hilfe zu leisten sowie eine sogenannte „Gebietsabsicherung“ durchzuführen. Was dies im Detail bedeutet, erklären wir euch in den kommenden Wochen.

Fotos: David Oßwald

Einsatzreiches Wochende

Ein einsatzreiches Wochenende liegt hinter den Kameraden und Kameradinnen der freiwilligen
Feuerwehr Fürth-Stadt.
➡️ Nr.: 38/2021: Brand Wohnhaus in Dambach → Gebietsabsicherung für das Stadtgebiet Fürth.
Zusätzlich: Versorgungsfahrten und Nachführen von Sonderfahrzeugen
➡️ Nr.: 39/2021: Brandgeruch im Freien → Folgeeinsatz in Verbindung mit Wohnhausbrand
➡️ Nr.: 40/2021: Brandgeruch im Freien → Folgeeinsatz in Verbindung mit Wohnhausbrand
Aufmerksame Bürger nahmen am frühen morgen einen starken Brandgeruch, verursacht
durch einen Wohnhausbrand in Dambach, in der Innenstadt wahr.
➡️ Nr.: 41/2021: Dachstuhlbrand Cadolzburg → Gebietsabsicherung für das Stadtgebiet Fürth
Zusätzlich: Nachführen von Sonderfahrzeugen an die Einsatzstelle
➡️ Nr.: 42/2021: BMA-Alarm → Einsatz für unser erstes Löschfahrzeug (8/43/1)
Ein Löschfahrzeug ergänzte den Löschzug der Berufsfeuerwehr. Während der Einsatzdauer
stellte unser verbliebener Teilzug die Gebietsabsicherung für das Stadtgebiet sicher.
➡️ Nr.: 43/2021: Verkehrsabsicherung nach tödlichem Verkehrsunfall
Im Truppführer-Lehrgang eingesetztes Löschfahrzeug (8/43/1) sichert Unfallstelle in Atzenhof ab
➡️ Nr.: 44/2021: Brand Tiefgarage → gemeldeter Fahrzeugbrand in Tiefgarage
Kein Einsatz für Feuerwehr

 

Küchenbrand im Fürther Osten

Bericht der Feuerwehr Fürth:

Am Montagabend mussten die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadt zu einem Küchenbrand in die Nürnberger Straße ausrücken. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Mieter der betroffenen Wohnung im Erdgeschoss bereits an der Haustüre. Das eingetroffene Rettungsdienstpersonal übernahm die medizinische Versorgung des Mieters. Da der Hausgang sowie die betroffene Wohnung verraucht waren, ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz in die Wohnung vor. Der Brandherd, welcher sich auf der Küchenzeile befand war bereits abgelöscht. Durch den Angriffstrupp wurden Nachlöscharbeiten und Kontrollen mittels Wärmebildkamera durchgeführt. Im Weiteren Verlauf wurde die Dunstabzugshaube der Küche entfernt. Während unter Zuhilfenahme des Hochdrucklüfters das Treppenhaus entraucht wurde, kontrollierte ein weiterer Trupp das Treppenhaus sowie den Dachboden des Hauses.

Parallel zum Einsatz in der Nürnberger Straße wurden Kräfte der Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz in die Mathildenstraße gerufen. Dort wurde eine Person liegend, zwischen zwei Fahrzeugen vorgefunden. Da zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Einsatzdetails bekannt waren, ging man von einem Verkehrsunfall aus. Die Meldung bestätigte sich jedoch beim Eintreffen nicht. Eine Person hatte einen medizinischen Notfall erlitten und kam zwischen zwei Fahrzeugen zum Liegen. Von Seiten der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert.

Zur Gebietsabsicherung wurde die Freiwillige Feuerwehr Poppenreuth alarmiert.

--

Der Einsatz in der Mathildenstraße wurde durch eines unserer Löschgruppenfahrzeuge (8/43/1), unseren Rüstwagen (8/62/1) und den Rüstwagen der Berufsfeuerwehr (1/61/1) übernommen. Unterstützend kamen der Einsatzführungsdienst und ein weiteres HLF der Berufsfeuerwehr im Rendezvous-System an die Einsatzstelle. 

Das zweite Löschgruppenfahrzeug unserer Wache (8/48/1) verblieb über die Dauer der beiden Einsätze auf der Wache und sicherte den Gebietsschutz für das Stadtgebiet zusammen mit der Feuerwehr Poppenreuth sicher.

Nach ca. einer Stunde konnten alle Einheiten wieder einrücken.

LKW verursacht Brand und enorme Sachschäden

Den gestrigen Einsatz (08.02.2022) in der Fürther Hardstraße unterstützten wir mit mehreren Atemschutzgeräteträgern und weiteren Kameraden*innen zur Sicherung von beschädigten Fahrzeugen.

Ein ausführlicher Bericht des Einsatzes ist bei unseren Kollegen der Berufsfeuerwehr Fürth zu finden.

Nächtlicher Zimmerbrand im Innenstadtbereich

Bericht Berufsfeuerwehr Fürth:

In der Nacht zum Mittwoch musste die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadt zu einem Brandereignis in die Fürther Marienstraße ausrücken. Aus bislang unbekannten Gründen brach ein Feuer im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses aus.

--

Während das zweite Löschgruppenfahrzeug unserer Wehr die Gebietsabsicherung des Stadtgebietes sicherstellte, wurde das erste LF zur Brandbekämpfung an der Einsatzstelle eingesetzt. Ein Flammenüberschlag auf andere Gebäudeteile konnte durch die Einheiten der Berufsfeuerwehr verhindert werden. Nachdem der Zimmerbrand gelöscht wurde, öffneten unsere Einheiten die Decke der betroffenen Wohnung, um letzte Glutnester abzulöschen. Zur Kontrolle der Wohnung wurde eine neue Wärmebildkamera eingesetzt, welche sich zurzeit in einer Testphase für die freiwilligen Feuerwehren befindet.

Unterstützt wurde der Einsatz durch ein, von uns besetztes, Logistikfahrzeug, welches verschmutze Ausrüstung aufnahm und frische Einsatzklamotten an die Einsatzstelle brachte.

Nach ca. zwei Stunden konnte die Einsatzstelle abschließend an die Polizei übergeben werden.

Bilder: David Oßwald

PKW-Brand in Tiefgarage

Bereits bei Eintreffen der ersten Kräfte dringt dichter schwarzer Rauch aus einer Tiefgarageneinfahrt. Mehrere Trupps der Berufsfeuerwehr und unserer Wehr konnten das Feuer in der Tiefgarage unter Kontrolle bringen. Wir übernahmen außerdem die Entrauchung, Ausleuchtung und das Absuchen der Tiefgarage.
--
Am Sonntagmittag (06.02.2022) wurden wir gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Fürth zu einem gemeldeten Fahrzeugbrand in einer Tiefgarage in der Fürther Südstadt gerufen. Der Einsatzführungsdienst forderten bereits auf der Anfahrt zwei unserer Löschgruppenfahrzeuge zur Unterstützung an die Einsatzstelle nach.

Während ein erster Trupp unserer Wehr Einheiten der Berufsfeuerwehr bei der Brandbekämpfung in der Tiefgarage unterstützten, stellten wir einen Sicherungstrupp für die eingesetzten Kräfte. Von unserem zweiten LF wurde ein Wasserlüfter zur Entrauchung in Betrieb genommen, sowie Beleuchtung in der Tiefgarage aufgebaut. Nachdem der Brand eingedämmt werden konnte, wurde die Tiefgarage durch zwei unserer Trupps abgesucht und darüber liegende Wohnungen wurden mittels Steckleiter und Drehleiter auf Raucheintrag untersucht.

Insgesamt unterstützen wir den Einsatz mit drei Trupps unter Atemschutz und mehreren weiteren Einheiten für Wasserversorgung, Belüftung und Verkehrsabsicherung.

Sonderimpfaktion - Grüne Halle

Statusmeldung 2. Wochenende (11./12.12.2021)

Das zweite Wochenende des Booster-Zentrums in der Grünen Halle ging erfolgreich zu Ende. Die Feuerwehr Fürth-Stadt unterstützte mit ihren eingesetzten Kräften die Registratur, Dokumentation, sowie die Logistik vor Ort.

Derzeit werden durch die Sonderimpfaktion an den Wochenenden Impfkapazitäten für Auffrischungsimpfungen geschaffen, um die 4. Corona-Welle zu brechen und Hausärzte sowie Impfzentren zu entlasten. Das notwendige Personal wird durch ehrenamtliche Kräfte aus Stadt und Landkreis Fürth sowie der AGNF gestellt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Statusmeldung 1. Wochenende (04./05.12.2021)

Das erste Wochenende der Sonderimpfaktion in der Grünen Halle liegt hinter unseren aktiven Feuerwehrleuten. Neben verkehrsregelnden Maßnahmen übernahm unsere Mannschaft diverse Aufgaben zur Registrierung und Dokumentation der Booster-Impfungen. Auch an den zwei kommenden Adventswochenenden unterstützen wir die Sonderimpfaktion.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beitrag der Feuerwehr Fürth:

Stadt und Landkreis Fürth haben gemeinsam die Schlagzahl für die dritte Covid-19-Impfung stark erhöht. Die Booster-Impfaktion in der Grünen Halle in Fürth erlebte an diesem Wochenende einen gelungenen Start.

Mehr als 80 Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehren in Stadt und Landkreis, des THW, BRK, sowie der Berufsfeuerwehr und der AGNF (Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth) sorgen für einen reibungslosen und bestens organisierten Ablauf.

„Durch die vorherige Terminvergabe kommt es auch kaum zu Wartezeiten“, so AGNF-Vorsitzender Klaus Meyer. Vorgesehen sind an den Adventswochenenden – jeweils samstags und sonntags von 8 bis 20 Uhr – bis zu 1000 Impfungen täglich. Wenn es der Ablauf zulässt, können auch noch weitere Termine freigeschaltet werden, so dass Bürgerinnen und Bürger auch noch kurzfristig einen Termin bekommen können.

Starkwind über Fürth - erhöhtes Einsatzaufkommen

Die Feuerwehr Fürth-Stadt wurde am Dienstagabend zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage und mehreren Unwettereinsätzen alarmiert.
Nach etwa 2 Stunden konnten alle Einsatzstellen mit den zwei Löschfahrzeugen und dem Rüstwagen abgearbeitet werden.

Tragehilfe für Rettungsdienst

Einsatz 62/2021

Alarmierung: 08.09.2021 17:44 Uhr
Einsatzstichwort: Unterstützung Rettungsdienst
Einsatzort: Fürth Hardhöhe
Eingesetzte Kräfte:

  • 8/43/1
  • 8/48/1 (Gebietsabsicherung)
  • 8/62/1 (Gebietsabsicherung)

 

Unwettereinsätze nach Gewitter

Ein Gewitter am gestrigen Abend (20.05.2022) verursachte vereinzelte Schäden im Fürther Stadtgebiet. Gegen 19.00 Uhr lief Alarm für Unwettereinsätze und Gebietsabsicherung für unsere Wache ein.

Zuerst wurde unser Teilzug, bestehend aus dem zweiten Löschgruppenfahrzeug und dem Rüstwagen, in die Bogenstraße gerufen. Mit Unterstützung der Drehleiter der Berufsfeuerwehr konnte dort ein, auf einer Höhe von ca. sechs Metern, abgebrochener Baum sicher entfernt werden.

Zeitgleich bemerkten aufmerksame Passanten eine vom Sturm beschädigte Verdunklungsanlage an der Fürther Neuen Mitte. Die Besatzung unseres ersten Löschgruppenfahrzeuges konnte die Gefahr unter Einsatz von Absturzsicherungsmaterial in kurzer Zeit entfernen und wieder ins Gerätehaus einrücken.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.