• 1

Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadt

Unwetter

Diverse Unwettereinsätze

Feuerwehr Fürth-Stadt war gestern mit den beiden Löschfahrzeugen und dem Rüstwagen im Sturmeinsatz.
So wurden unter anderem entwurzelte Bäume von einer Bahnstrecke entfernt, ein abgeknickter Baum mittels Seilwinde gesichert und mittels Zuhilfenahme der Drehleiter, ein abgebrochener Ast gesichert und stückweise abgetragen.
Nach etwa vier Stunden waren alle Einsätze abgearbeitet und die Kräfte konnten einrücken.

🚒 8/43/1
🚒 8/48/1
🚒 8/62/1
🚒 1/30/1
🚒 1/12/1

 

Gerätevorstellung - Motorsägen und Zubehör

Die Motorsäge zählt zur Normbeladung moderner Löschfahrzeuge, Rüstwägen und Drehleitern.

Zur Beseitigung von Sturmschäden, entwurzelten Bäumen oder auch zum Öffnen von Dachstühlen bei Brandlagen ist die Motorsäge ein unabdingbares Werkzeug.

Zum sicheren Vornehmen dieses Werkzeugs benötigt der Feuerwehrmann/-frau nicht nur einen gesonderten Lehrgang und regelmäßige Übung, sondern auch eine erweiterte persönliche Schutzausrüstung (PSA), bestehend aus Schnittschutzhose und -stiefeln sowie Gehörschutz und einen Helm mit geeignetem Visier, im Idealfall einen Forstarbeiterhelm.

In der Bilderfolge zu sehen sind folgende Ausrüstungsgegenstände:

Schnittschutzstiefel, Schnittschutzhose und -jacke , Arbeitshandschuhe, Forstarbeiterhelm, Motorsägen, Werkzeugtasche, Sonderkraftstoff- und Ölkanister, Spalthammer und Fällkeile.

 

 

Starkwind über Fürth - erhöhtes Einsatzaufkommen

Die Feuerwehr Fürth-Stadt wurde am Dienstagabend zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage und mehreren Unwettereinsätzen alarmiert.
Nach etwa 2 Stunden konnten alle Einsatzstellen mit den zwei Löschfahrzeugen und dem Rüstwagen abgearbeitet werden.

Unwettereinsätze nach Gewitter

Ein Gewitter am gestrigen Abend (20.05.2022) verursachte vereinzelte Schäden im Fürther Stadtgebiet. Gegen 19.00 Uhr lief Alarm für Unwettereinsätze und Gebietsabsicherung für unsere Wache ein.

Zuerst wurde unser Teilzug, bestehend aus dem zweiten Löschgruppenfahrzeug und dem Rüstwagen, in die Bogenstraße gerufen. Mit Unterstützung der Drehleiter der Berufsfeuerwehr konnte dort ein, auf einer Höhe von ca. sechs Metern, abgebrochener Baum sicher entfernt werden.

Zeitgleich bemerkten aufmerksame Passanten eine vom Sturm beschädigte Verdunklungsanlage an der Fürther Neuen Mitte. Die Besatzung unseres ersten Löschgruppenfahrzeuges konnte die Gefahr unter Einsatz von Absturzsicherungsmaterial in kurzer Zeit entfernen und wieder ins Gerätehaus einrücken.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.