LF 16-TS

Löschgruppenfahrzeug (LF 16-TS)


 
 
 
 
 
 
 
 
 

Technische Daten:

Fahrgestell IVECO Turbo 90-16
Aufbauhersteller Lentner
Baujahr 1988
Funkrufname  8/48/1
Besatzung  1/8
Spezialität: Tragkraftspritze/Hochdrucklöschgerät
Pumpe Frontbaupumpe

Beladung:

Verkehrsbsicherung: Winkerkelle, Absperrband, Verkehrsleitkegel, Verkehrswarnleuchten, Faltsignal, Warndreiecke
Erste Hilfe: Rettungsrucksack, Verbandskasten, Tragetuch, Krankentrage, Decke,
Brandbekämpfung: ABC-Feuerlöscher, Schachthaken, Unterflurhydrantenschlüssel, Standrohr, Überflurhydrantenschlüssel, Saugkorb, Kupplungsschlüssel, Saugschläuche, Druckschläuche B, Druckschläuche C, Schlauchtragekörbe, tragbare Schlauchhaspel, D-Schlauch mit Strahlrohr D, Verteiler, Hohlstrahlrohr, Strahlrohre C und B  mit Absperrventil, Stützkrümmer, Sammelstück, Druckbegrenzungsventil, Schlauchbrücken, Schaummittelbehälter, Zumischer, Mehrzweckschaumrohr, Atemschutzgeräte, Hitzeschutzanzüge
Technische Hilfeleistung: Kettensäge mit Zubehör, Schnitzschutzkleidung, Tauchpumpe, Gullydichtkissen, Werkzeugkasten, Werkzeugkasten Elektrik, Bolzenschneider, Holzäxte, Bügelsäge,  Zugsäge, Spaten, Stechschaufeln, Besen, Dunghacke und -gabel, Mulden, hydraulische Winden, Wathosen, , Rettungs- und Arbeitsleinen, 4-teilige Steckleiter, 3-teilige Schiebleiter, Klappleiter, Einreißhaken

Beschreibung:

Die Beladung des LF16 TS ist primär auf die Brandbekämpfung bzw.
die Löschwasserförderung ausgerichtet, weshalb es eine Vielzahl von Schläuchen enthält.
Wie der Name Löschgruppenfahrzeug vielleicht vermuten lässt wird es mit einer Gruppe besetzt, die aus folgenden neun Feuerwehrleuten besteht:

  • Maschinist
  • Gruppenführer
  • Melder
  • Angriffstrupp
  • Wassertrupp
  • Schlauchtrupp

Neben der festmontierten Vorbaupumpe verfügt das Fahrzeug über eine eingeschobene Tragkraftspritze. Somit kann das Fahrzeug auch über längere Strecken oder in unwegsamen Gelände eine Wasserversorgung herstellen und aufrechterhalten. Diese kann für den Einsatz in der Stadt mit einem Hochdrucklöschgerät ausgetauscht werden, wodurch Kleinbrände schnell bekämpft werden können. Hinzu kommt eine Zusatzbeladung für kleinere Technische Hilfeleistungen, wie Unwettereinsätze.

Bilder: